9 Tage Rund um die Schweiz SPECIAL

Wer kennt das nicht? Lust auf eine große Tour, zu wenig Zeit im Gepäck und mit normalem Gruppentempo ist das Ziel nicht zu schaffen. Was wäre, wenn die Touren frühzeitig starten und spät enden, die Pausen kleiner ausfallen, die Etappen größer sind und das Tempo zügig ist?

Dann erleben Sie mit uns eine Tour, die weit über eine normale Gruppenreise hinausgeht und damit für Individualisten, für die es gern ein bisschen mehr sein kann, besonders geeignet ist. Kein Sightseeing, keine kulturellen Highlights - dafür unzählige Pässe, endlose Kurvenstrecken und phantastische Sonnenauf- und untergänge.
 
Die Tagesetappen liegen zwischen 300 und 500 km und sind nur für geübte Motorradfahrer mit entsprechenden Erfahrungen geeignet. Aufgrund der anspruchsvollen Streckenführung sollte das Motorrad in Kurven, Spitzkehren und auf schmalen Gebirgsstraßen sicher beherrscht werden.

Erleben Sie die alpine Vielfalt und lassen Sie uns die Eindrücke in einer Gruppe Individualisten mit gleichen Interessen genießen.

Tag 1
Die Tour startet in Aachen und führt uns durch die majestätischen Wälder der belgischen Ardennen nach Luxemburg. Wer meint, dass es sich hier nicht gut genug Motorradfahren lässt irrt sich. Wir befahren wunderbare Strecken mit ihren malerischen Ortschaften und durchqueren die märchenhafte Felsenwelt des Müllerthals mit seinen engen Schluchten. Wir verlassen Luxemburg, überqueren die Mosel und genießen die wundervolle Landschaft des Saarlandes.

Tag 2
Früh sagen wir dem Saarland „Auf  Wiedersehen“ und erkunden das deutsch französische Grenzgebiet. Immer wieder wechseln wir zwischen den beiden Ländern hin und her, befahren dabei einsame Nebenstrecken und genießen den allzeit gegenwärtigen Kulturwechsel in beiden Ländern. Wir tauchen ein in die ersten bewaldeten Anhöhen der Vogesen und erklimmen seine Gipfel. Mit französischen Köstlichkeiten lassen wir unseren Tourentag gemütlich ausklingen.

Tag 3
Heute nehmen wir die zahlreichen Pässe am Rande der Schweiz ins Visier. Ein Blick auf den Genfer See mit seinem emporragenden Mont Blanc im fernen Gipfelmeer lässt erahnen was nun folgen wird. Grandiose Zufahrten mit zahlreichen Serpentinen zu den über 3000 m hohen Gebirgsmassiven garantieren abwechslungsreiche Touren mit atemberaubenden Ausblicken auf grandiose Bergwelten. Zwischen mondänen Städten, weitläufigen Weinbergen und winzigen Dörfern liegen endlose Kurvenstrecken die uns Fahrspaß pur garantieren. Im Aostatal zeigt sich die Bergwelt der Alpen von seiner schönsten Seite, über 20 Gipfel mit ihren 4000 Metern Höhe, die zahlreichen Gletscher und die Naturparks mit ihren reißenden Bächen werden unser ständiger Begleiter durch eine Region sein, die uriger und abenteuerlicher nicht sein kann.

Tag 4
Heute „erfahren" wir die sagenhafte Seenlandschaft Italiens. Eingebettet in die Felsmassive der Alpen führt uns die Tour vorbei an den unzähligen Seen mit großen Namen bis zum Lago di Como. Kurze knackige Kehren, spektakuläre Pässe, tiefblau schimmernde Seen und ein mildes, mediterranes Klima sind die exquisiten Zutaten dieser Tour. Abseits vom Trubel erleben wir die kleinen, feinen Juwelen dieser Region und erleben größten alpinen Fahrspaß.

Tag 5
Wir verlassen den Lago di Como, fahren vorbei am Gardasee und recht schnell sind wir wieder mitten drin im Kurvenwalzer mit seinen beträchtlichen Höhenunterschieden. Wir erreichen am Abend das Trentino.

Tag 6
Unsere heutige Tour führt uns über die zahlreichen Pässe in den Dolomiten, wo uns unzählige Kurven und schmale Straßen erwarten. Am Abend erreichen wir unser Tourenhotel am Fuße des Timmelsjoch.

Tag 7
Heute "erfahren" wir die Vielfalt des Schwarzwalds. Begriffe wie Schluchsee, Titisee, Schauinsland oder der Feldberg - sie alle haben eines gemeinsam, aussichtsreiche Höhen und Kurven ohne Ende.

Tag 8
Der Kurs für heute steht in Richtung Heimat. Wir durchstreifen die wunderbaren Wälder des Schwarzwaldes und durchqueren kurz die französischen Vogesen um zurück ins Saarland zu gelangen. 

Tag 9
Bei unserer letzten Tour geht es durch unverbrauchte Landschaften. Wir fahren über unentdeckte Straßen im Saarland, durch ausgedehnte Buchenwälder im Hunsrück und einer wildromantischen Natur in der Moselregion. Ein letzter Streifzug durch die Eifel mit ihren Kehren, Serpentinen und lang gezogenen Kurven lässt uns wieder in Aachen ankommen, wo diese Tour vor wenigen Tagen gestartet ist.

9 spannende Fahrtage liegen hinter uns, nach 3100 Fahrkilometern mit unendlich vielen Erlebnissen und Eindrücken heißt es jetzt Abschied nehmen. Kein Abschied für immer denn das nächste Abenteuer wartet bereits auf uns!

Unsere Reisegruppen werden bewusst klein gehalten und auf 8 Motorräder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Tour beträgt 6 Personen.

Sie haben einen weiten Anreiseweg zum Treffpunkt in Aachen und benötigen eine Übernachtung am Vortag? Gern empfehlen wir Ihnen unser Partnerhotel "Buschhausen". Unter dem Stichwort "Almoto" räumt Ihnen das Hotel gern einen Sonderpreis an.

Länderinformationen

Eine Reise in ein unbekanntes Land ist oft verbunden mit vielen Fragen zu den jeweiligen Einreisebestimmungen und Verhaltensregeln. Damit Sie sich für die geplante Reise optimal vorbereiten können, haben wir hier die wichtigsten Informationen zu Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz  zusammen getragen.

Bildergalerie

Mal wieder liegt eine phantastische Tour hinter uns, und damit die Erinnerungen daran noch lange anhalten, versuchen wir, in unserer Bildergalerie so viele Eindrücke wie möglich festzuhalten. Die Bilder unserer Tour finden Sie hier.